Die Dilts Pyramide steht nicht in Ägypten ...

... nichtsdestotrotz gilt sie auch dort.
 
 

Die Pyramide

Wer sich Gedanken über seine eigene Persönlichkeit, seine Werte und Handlungsgrundlagen, seine Glaubenssätze und seine Fähigkeiten gemacht hat, der ist sicherlich schon mal auf ein Gebilde gestoßen, das Dilts Pyramide, Dilts'sche Pyramide oder auch Persönlichkeitspyramide heißt.

Ich habe die Pyramide schon mit 6 oder wie hier dargestellt mit 5 Ebenen gesehen. In dem erweiterten Modell gibt es eine Ebene über der Identität, die 
Eigene Darstellung
(c) Manfred Müller
den Spirit oder die Vision explizit hervorhebt.

Ich habe mich für das Modell mit 5 Ebenen entschieden, weil ich die Vision innerhalb der Identität und dann praktisch umgesetzt im Verhalten sehe --- aber die andere Darstellung finde ich auch nachvollziehbar.
 
 

 

Antworten auf diese Fragen

Worum geht es bei der Pyramide und die Beantwortung der Fragen nach:

Wer?
Warum?
Wie?
Was
Wo? Wann?

Die Beantwortung dieser Fragen führt dazu, sich ein klares Bild über sich selbst zu machen und für sich selbst festzustellen, was einem warum wichtig ist und welches Handeln sich daraus unter den jeweiligen Umständen ergibt.

Der absolut entscheidende Punkt hierbei ist, dass die jeweilig höhere Ebene die darunterliegende organisiert und in sie hineinwirkt. Die andere Richtung oder auch eine Wechselwirkung ist nicht kategorisch ausgeschlossen, aber sie ist nicht zwingend. (Bei kindlichem Lernen oder by Try&Error-Versuchen ist das Handeln ggf. dem Erwerb und Verfeinern der Fähigkeit vorgelagert und dringt dann unter Umständen auch ins Bewusstsein und in die eigene Wesensart ein.)

In der Regel ist aber zu beobachten, dass eine bloße Verhaltensänderung nicht unmittelbar auf die Fähigkeiten und Werte durchschlägt. Ein banales Beispiel hierfür kann eine Diät sein, die man zwar angeht und vielleicht sogar "durchzieht"; wenn man aber den Wunsch, schlanker zu werden oder gesünder zu leben, nicht in seinen Wertekanon aufgenommen hat, dann ist die Nachhaltigkeit auf Dauer gefährdet.

Werte ändern sich

 
Veränderungen
(public domain)
Die Pyramide ist nicht so zu verstehen, dass sie einmalig für das gesamte Leben gilt, sondern man kann sie auf jede Fragestellung (Veränderungen, die ich voranbringen möchte; Konflikte, denen ich (diesmal) nicht aus dem Weg gehen möchte; Entscheidungen, die ich treffen muss, weil eben nicht alle Fakten bekannt sind ...) anwenden und neu mit seinen "Daten" füllen.
 
Somit ist die Dilts Pyramide ein geeignetes Werkzeug der Selbstreflexion und ermöglicht es, sich die eigenen Ziele und Wünsche bewusster zu machen und die für einen selbst passendsten Mittel und Wege zu beschreiben. Die Umsetzung liegt dann an einem selbst, aber wenn man von dem, was man tut, überzeugt ist, dann ist der wichtigste Schritt hin zur erfolgreichen Aktion bereits gemacht.
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen