Transdisziplinarität - eine Chance für die Literaturwissenschaft?

Hier ein Buch, an dem ich mitgearbeitet habe und in dem auch ein Artikel von mir zur Transdisziplinarität in der Literaturwissenschaft erschienen ist:



Das Buch ist 2004 erschienen. In meinem Beitrag beschäftige ich mich mit Einfluss, Chancen und Risiken des so genannten Bologna-Prozesses für die Geisteswissenschaften im Allgemeinen und für die Germanistik im Besonderen. Ein Schlüsselbegriff ist für mich dabei der Praxisbezug der Literaturwissenschaft und die damit verbundene Möglichkeit, die bloße Selbstreferenz der Germanistik aufzulösen und so manchen Literaturwissenschaftler aus dem Elfenbeinturm herauszuholen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen